Publikationen

Hier findet sich eine Auswahl an Studien und Medienbeiträgen zu Themen, zu denen ich aktuell arbeite. 

Bücher & Broschüren

Studie | 2021 

Visueller Aktivismus mit Instagram. Politische Kommunikation in sozialen Medien

Rosa Luxemburg Stiftung, Berlin

Welche Möglichkeiten bietet Instagram, um politische Positionen sichtbar zu machen? Und lässt sich eine digitale Plattform überhaupt  nutzen, um soziale Veränderungen zu erreichen? Die Studie entwickelt eine Perspektive auf diejenigen Faktoren, mit deren Hilfe sich emanzipatorische Politiken mit Instagram umsetzen lassen.


Mehr Informationen, einschließlich Abruf der Broschüre.


Medienecho

Lehrbuch | 2021 (2., überarbeitete Auflage)

Re:framing Gender. Geschlechtergerechte Kommunikation verstehen und umsetzen

Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin


Das Lehrbuch deckt aktuelle Erkenntnisse aus Forschung und Praxis zu Politiken des Framings, der Stereotypisierung und Repräsentation sowie zu Diskursen der Sichtbarkeit auf. Praxisnahe Beispiele und Aufgaben zeigen, welche Strategien, Methoden und Techniken sich für eine gender- und diversitätssensible Kommunikation in Wort und Bild besonders gut eignen.


Hier gibt's weitere Informationen, einschließlich Download der Broschüre und eines Lernposters.


Medienecho
Besprechung in MenschenMachenMedien und genderleicht.de

Fachbuch | 2019

Die (un-)sichtbare Religion. Wandel des christlichen Bilderrepertoires

Herbert von Halem Verlag, Köln


Die Studie analysiert die Sichtbarkeit von Religion in deutschsprachigen Zeitschriften von 1949 bis heute. Sie zeigt anhand zahlreicher Bilder aus Bunte, Stern und Spiegel, wie Zeitschriften christliche Bildmotive auswählen, einsetzen und im historischen Verlauf transformieren.

Hier geht's zu einer Leseprobe.


Medienecho

Rezensionen in: H-Soz-Kult | Publizistik | social.net | Communicatio Socialis

Broschüre | 2017

Wir und die Anderen? Eine Analyse von Bildern zu Flucht, Migration und Integration

Verlag Bertelsmann Stiftung,
mit M. Lünenborg


Flucht, Migration und Integration - diese Themen spielen im Journalismus eine wichtige Rolle. Die Studie analysiert die Bildberichterstattung in Tageszeitungen und Magazinen anhand ausgewählter Beispiele.

Hier geht's zu einer Leseprobe.


Medienecho
campus.leben | Communicatio Socialis

Lehrbuch | 2013

Gender Media Studies. Eine Einführung

UVK/UTB, mit M. Lünenborg


Das Lehrbuch liefert einen theoretischen und praktischen Einblick in die Gender Media Studies.

Hier geht's zu einer Leseprobe und zum Bonus-Material.

Medienecho
querelles-net | merz | M&K | r:k:m | Publizistik | Weiberdiwan | Communicatio Socialis

Weitere Bücher und Broschüren | 2021 - 2008

Created with Sketch.

M. Lünenborg, C. Töpper, L. Suna, T. Maier (2021): Affektive Medienpraktiken. Emotionen, Körper, Zugehörigkeiten im Reality TV. Wiesbaden: VS


T. Maier (2013): At the top? Mediale Bilder von Personen in Spitzenpositionen der Wissenschaft und Wirtschaft. In: WZB Discussion Paper. SP III 2013-601, März 2013, 63 Seiten


T. Maier (2007): Gender und Fernsehen. Perspektiven einer kritischen Medienwissenschaft. Bielefeld: transcript


Editionen

M. Lünenborg, T. Maier (2018): Media and Communication. Special Issue on “The Turn to Affect and Emotion in Media Studies”. Volume 6, Issue 3 


T. Maier, M. Thiele, C. Linke (2012) (Hrsg.): Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht in Bewegung. Bielefeld: transcript

Artikel und Handbuchbeiträge

[2020]


The Visibility of Religious Conflicts in German Magazines in the Digital Age

Bilder des Religiösen zwischen Kunst und Journalismus 

In: Die Bibel in der Kunst. Online-Zeitschrift, Heft 4/2020           

>> Download PDF

Körper und Performativität

In: T. Thomas, U. Wischermann (Hrsg.): Feministische Theorien und Kritische Medienkulturanalyse. transcript Verlag 2020

[2019]

Kommunikations- und Medienwissenschaft: Forschungsfelder und Fragestellungen der Gender Media Studies

 In: B. Kortendiek, K. Sabisch, B. Riegraf (Hrsg.): Handbuch Interdisziplinäre Geschlechterforschung. Band 1. Springer VS 2019, S. 581-589 (mit M. Lünenborg)

2018

Von der Repräsentationskritik zur Sichtbarkeitspolitik

In: E. Klaus, R. Drüecke, M. Thiele (Hrsg.): Kommunikationswissenschaftliche Geschlechterforschung als kritische Gesellschaftsanalyse. Eine Bestandsaufnahme.  transcript Verlag 2018, S. 77-90

Lehrbuchbeitrag | 2018

Interviews als Form der Produktionsanalyse: Ein Praxiseinblick in die Forschung

In: C. Pentzold, A. Bischof, N. Heise (Hrsg.): Praxis Grounded Theory. Theoriegenerierendes empirisches Forschen in medienbezogenen Lebenswelten. Ein Lehr- und Arbeitsbuch. Springer VS, 2018, S. 169-189 (mit M. Lünenborg)

Handbuchbeitrag | 2018

Theoretische Perspektiven auf mediale Geschlechterbilder

In: K. Lobinger (Hrsg.): Handbuch visuelle Kommunikationsforschung. Springer VS, 2018 (mit M. Thiele)

Beitrag in Sammelband | 2016

Gerechtigkeit und Anerkennung durch Bilder. Eine ethische Perspektive auf visuelle Kommunikation in den Medien

In: P. Werner, L. Rinsdorf, T. Peil, K.-D. Altmeppen (Hrsg.): Verantwortung – Gerechtigkeit – Öffentlichkeit. Normative Perspektiven auf Kommunikation. UVK 2016, S. 171-183 (mit E. Grittmann)

Handbuchbeitrag | 2015

Feminismus, Gender und Queer

In: A. Hepp, F. Krotz, S. Lingenberg, J. Wimmer (Hrsg.): Handbuch Cultural Studies und Medienanalyse. VS Verlag 2015, S. 49-58

Journalbeitrag | 2015

'Power Politician’ or ‘Fighting Bureaucrat’: Gender and Power in German Political Coverage

In: Media, Culture & Society, 2015 (2), S. 180-196 (mit M. Lünenborg)

Handbuchbeitrag | 2015

Transformationen visueller Kommunikation am Beispiel christlich-religiöser Bilder

In: K. Lobinger, S. Geise (Hrsg.): Visualisierung und Mediatisierung. Herbert von Halem Verlag 2015, S. 296-312

Beitrag in Sammelband | 2015

Governing in the Gendered Structure of Power: The Media Discourse on Angela Merkel and her Power-Driven Leadership Style

In: D.  Boxer, J. Wilson (Hrsg.): Discourse, Politics, and Women as Global Leaders. John Benjamins 2015, S. 275-291 (mit M. Lünenborg)

Weitere Artikel und Handbuchbeiträge | 2014 - 2003

Created with Sketch.

M. Lünenborg, T. Maier (2014): Wider die Feminisierung der Öffentlichkeit: Aktuelle Geschlechterordnungen in Medien und Politik. In: Feministische Studien 2014 (2), S. 234-248 


E. Grittmann, T. Maier (2014): Der Präsident und die Herausforderin: Geschlechterkonstruktionen von Spitzenkräften in der Politik aus medienethischer Perspektive. In: P. Grimm, O. Zöllner (Hrsg.): Gender im medienethischen Diskurs. Stuttgart: Steiner Verlag, S. 153-168


M. Thiele, T. Maier, C. Linke (2012): Zur Produktivität einer Verbindung von Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht. In: Dies. (Hrsg.): Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht in Bewegung. Forschungsperspektiven der kommunikations- und medienwissenschaftlichen Geschlechterforschung. Bielefeld: transcript, S. 9-18


T. Maier, M. Lünenborg (2012): Sprachliche Inszenierungen von Macht und Geschlecht. In: M. Lünenborg, J. Röser (Hrsg.): Ungleich mächtig. Das Gendering von Spitzenpersonal in der Medienkommunikation. Bielefeld: transcript, S. 65-126


M. Lünenborg, T. Maier (2012): ‚Wir bemühen uns, die Gesellschaft adäquat abzubilden.’ Geschlechterkonstruktionen durch den Journalismus. In: M.  Lünenborg, J. Röser (Hrsg.): Ungleich mächtig. Das Gendering von Spitzenpersonal in der Medienkommunikation. Bielefeld: transcript, S. 173-202


M. Lünenborg, T. Maier (2011): Zur medialen Sichtbarkeit von wirtschaftlichen Spitzenkräften. In: Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.): Frauenkarrieren in Unternehmen - Forschungsergebnisse und Handlungsoptionen. Berlin, S. 26-32


T. Maier (2011): Ein neues Bild der Wissenschaft? Zur visuellen und sprachlichen Inszenierung von Forschenden. In: Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Kiel (Hrsg.): Frauen, die forschen. Dokumentation der Fachvorträge. Kiel, S. 15-17


M. Lünenborg, J. Röser, T. Maier, K. F. Müller (2011): Gender Analysis of Mediated Politics in Germany. In: T. Krijnen, C. Alvares, S. van Bauwel (Hrsg.): Gendered Transformations. Theory and Practices on Gender and Media. Chicago: Intellect, S. 57-75


T. Maier, H. Balz (2010): Orientierungen. Bilder des Fremden in medialen Darstellungen von ‚Krieg und Terror’. In: M. Thiele, T. Thomas, F. Virchow (Hrsg.): Medien – Krieg – Geschlecht. Affirmationen und Irritationen sozialer Ordnung. Wiesbaden: VS, S. 81-101


T. Maier (2010): Bilder – Medien – Rezeption. Dimensionen visueller Kommunikation. In: LaG-Magazin, Lernen aus der Geschichte. Heft 2010 (3), S. 6-8


T. Maier (2010): Das Alltägliche im Nicht-Alltäglichen. In: J. Röser, T. Thomas, C. Peil (Hrsg.): Alltag in den Medien – Medien im Alltag. Wiesbaden: VS, S. 104-118


M. Lünenborg, J. Röser, T. Maier, K. F. Müller, E. Grittmann (2009): Merkels Dekolleté als Mediendiskurs. Eine Bild-, Text- und Rezeptionsanalyse zur Vergeschlechtlichung einer Kanzlerin. In: M. Lünenborg (Hrsg.): Politik auf dem Boulevard? Die Neuordnung der Geschlechter in der Politik der Mediengesellschaft. Bielefeld: transcript, S. 73-102


T. Maier (2009): Zur Popularisierung von Geschlechterwissen in Wissensmagazinen. In: FemInfo. Themenheft: Schnittstellen/Transmission. Feministische Wissenschaften und Wissenstransfer. Nr. 14/15 (2009), S. 45-50


T. Maier (2009): Auf der Suche nach dem großen Unterschied. Geschlechterstereotypen in populären Wissensmagazinen. In: Medienheft, 5. September 2009. Online unter:   http://www.medienheft.ch/kritik/bibliothek/k09_MaierTanja_01.pdf


A. Jahn-Sudmann, T. Maier (2008): Zwischen hypermediacy und immediacy. Zur Ästhetik und Ökonomie der digitalen Kinematographie im amerikanischen Independent-Film. In: K. Prümm, A. Kirchner, M. Richling (Hrsg.): Abschied vom Zelluloid? Zur Geschichte und Poetik des Videobildes. Marburg: Schüren, S. 135-146


T. Maier (2008): Wahrheit, Wissen, Wirklichkeit: Popularisierungsprozesse in Wissenschaftsmagazinen. In: J. Raabe, R. Stöber, A. M. Theis-Berglmair, K. Wied (Hrsg.): Medien und Kommunikation in der Wissensgesellschaft. Konstanz: UVK, S. 128-140


T. Maier (2008): Was kann Medienkultur heute sein? Akzentuierung eines viel genutzten Begriffes. In: Medien Journal: Zeitschrift für Kommunikationskultur. Themenheft Medienkulturforschung. 2008 (3), S. 8-18


T. Maier (2008): Populäre (Sprach-)Bilder. In: Medienheft, 5. Dezember 2008. Online unter: http://www.medienheft.ch/kritik/bibliothek/k08_MaierTanja_01.pdf


T. Maier (2007): Forschende, die auch Zuschauende sind. In: R. Langner u.a. (Hrsg.): Ordnungen des Denkens. Debatten um Wissenschaftstheorie und Erkenntniskritik. Münster: LIT, S. 150-165


T. Maier (2007): Ganz normal anders? Normalisierungsstrategien in Serien. In: K. Knopf / M. Schneikart (Hrsg.): Sex/ismus und Medien. Herbolzheim: Centaurus, S. 73-92


H. Balz, T. Maier (2006): Konventionen der Sichtbarkeit: Medien, Geschlechterkonstruktionen und die Ideologie des ‚gerechten Krieges’. In: S.  Jaeger, C. Petersen (Hrsg.): Zeichen des Krieges in Literatur, Film und den Medien. Bd. II: Ideologisierungen und Entideologisierungen. Kiel: Ludwig, S. 13-34

T. Maier (2006): Hopeful Signs? Repräsentationen lesbischer Frauen im TV. In: A. Geiger, S. Rinke, S. Schmiedel, H. Wagner (Hrsg.): Wie der Film den Körper schuf. Ein Reader zu Gender und Medien. Weimar: vdg, S. 259-276

T. Maier (2006): Bilder des Alter(n)s in filmischen Diskursen. In: Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien. 2006 (4), S. 102-116

T. Maier (2006): Sprechende Bilder. Das Zusammenwirken von Bild und Klang im Fernsehen. In: ide – informationen zur deutschdidaktik. Schwerpunktheft: Fernsehen. 2006 (2), S. 53-60

T. Maier, S. Stegmann (2003): Unter dem Schleier. Zur Instrumentalisierung von Weiblichkeit: Mediale Repräsentationen im ‚Krieg gegen den Terror’. In: Feministische Studien. 2003 (1), S. 48-57

In den Medien

Interview | Radio m94.5

Aktivismus mit sozialen Medien

 24. Mai 2022, Politiksendung Das Plenum

Interview | WDR Cosmo

Sexualität in den Medien

1. März 2022

Interview | Berliner Zeitung

Politik auf Instagram: Mit dem Algorithmus tanzen

18. Juli 2021

Interview | Focus Online

Neue "Miss Germany" ist 35 und Mutter: Was das über unsere Gesellschaft aussagt

19. Februar 2020

Interview | Kath.ch

"Macht": Warum das Lucerne Festival mit einem Bischof wirbt

Katholisches Medienzentrum Schweiz, 4. August 2019

Bericht | Campus.Leben

Masse statt Menschen. Wissenschaftlerinnen der Freien Universität untersuchen die visuelle Darstellung von Flucht und Migration in deutschen Medien

20. Dezember 2016

Interview | Harvard Business Manager

Verteidigen Sie ihre Forschung. Hartnäckige Zerrbilder

August 2013, S. 16-17